Gesund naschen für Katzen

Abends, wenn ich ins Bett gehe, bekommen meine Katzen von mir immer ein Gute-Nacht-Leckerli. Für meine Beiden ist das immer ein großes Highlight und manchmal habe ich den Eindruck, sie warten schon richtig darauf, dass ich endlich schlafen gehe, damit ich Betthupferl verteile.

Wenn man generell auf eine gesunde, ausgewogene und naturgerechte Ernährung achtet, ist es nur konsequent, auch bei den Leckerli darauf zu achten, dass diese den natürlichen Ernährungsgewohnheiten der Katzen entsprechen.

Die üblichen im Handel erhältlichen Leckerchen fallen leider eher in die Kategorie "nicht natürlich und ungesund" Selbstverständlich kann Katz' auch mit solchen eher Trockenfutter-ähnlichen Leckerbissen verwöhnt werden, schließlich essen wir alle auch mal Schokolade, Chips oder Gummibärchen und nicht nur Apfelringe und Nüsse, wenn uns mal nach Naschen ist.

Wenn Katzen jedoch bspw. beim Clickern oder in Beschäftigungsspielzeug viele Leckerbissen erhalten, dann ist es durchaus sinnvoll, ein wenig darauf zu achten, dass die Leckereien möglichst gesund und natürlich sind.

Ein sehr natürlicher Snack ist Trockenfleisch.

Trockenfleisch ist im besten Fall tatsächlich 100% getrocknetes oder gedörrtes reines Fleisch. Häufig wird man in der Hundeabteilung des Zoofachgeschäftes eher fündig, wenn man Trockenfleisch sucht, als in der Katzenabteilung, jedoch sind Hunde-Lecker wie Schweineohren, Ochsenziemer oder dergleichen für Katzen eher ungeeignet. Trockenfleisch ist inzwischen allerdings von unterschiedlichen Herstellern in den verschiedensten Varianten erhältlich. Es gibt die Klassiker wie Huhn oder Rind aber auch Exoten oder Delikatessen wie Känguru oder Ente. Auch getrocknete Innereien wie Leber ist erhältlich - hierbei sollte man im Hinterkopf behalten, dass Leber sehr viel Vitamin A enthält und eigentlich als Nährstoffergänzung im Futter Verwendung findet. Inzwischen sind von einigen Herstellern auch Sorten mit Fisch oder Käse erhältlich. Man sieht also - auf dem "gesunden" Leckerchenmarkt tut sich etwas.
Bei der Verfütterung von Trockenfleisch sollte man beachten, dass 10 g Leckerchen etwa 40 g frischem Fleisch entsprechen. Dies kann bei häufigem Verzehr auf die Hüften gehen und zu Übergewicht führen und sollte deshalb ggf. auf die Tagesration angerechnet werden.

Kommentar schreiben

Kommentare: 0