Blog

An dieser Stelle werde ich in unregelmäßigen Abständen Verschiedenes zum Thema Katzen veröffentlichen.

Reinschauen lohnt sich.

Bachblütenberatung für Katzen

In unserer heutigen hektischen und schnellebigen Zeit geraten unsere sensiblen Stubentiger immer wieder in Situationen, die das seelische Befinden aus dem Gleichgewicht bringen - Umzug, Besitzerwechsel, Änderungen im Tagesablauf, Konflikte mit Artgenossen oder durch unsere heutige moderne Haltung in Wohnungen, die Gründe sind so vielfältig wie all die liebenswerten Katzen, die mit uns zusammenleben. In solchen Situationen kann oftmals eine Behandlung mit Bachblüten der Katze helfen, ihre seelische Disbalancen wieder zu harmonisieren.

mehr lesen

Barf – Hunde vs. Katzen

Hunde und Katzen gehören beide zur großen Gruppe der Beutegreifer und Fleischfresser. Dennoch haben beide unterschiedliche Anforderungen an ihre Ernährung. Häufig sind vor allem in diversen Gruppen in Austauschportalen und dergleichen im Internet Fütterungsempfehlungen zu lesen, die darauf schließen lassen, dass man Katzen im Grunde so ernähren kann wie Hunde, nur noch ein bisschen Taurin dazu und dann passe das alles schon. Doch so ist es leider nicht. Katzen sind keine kleinen Hunde und benötigen deshalb eine Ernährung, die an ihre spezifischen Bedürfnisse angepasst ist. Im Folgenden werden die Top 10 Unterschiede Hundebarf vs. Katzenbarf vorgestellt.

mehr lesen

Gedanken zum Zusammenleben mit Katzen - Einzeltier oder mehrere Katzen?

In den Köpfen vieler Katzenhalter geistert noch immer die Information umher, Katzen seien Einzelgänger und könnten folglich ohne Kontakt zu ihren Artgenossen gehalten werden.

Dieser Gedanke rührt vermutlich vom Jagdverhalten der Katzen her. Aufgrund der geringen Größe der Beutetiere jagen Katzen allein, sie sind also Einzeljäger. Doch Katzen sind keine Einzelgänger sondern im Gegenteil sehr soziale Tiere, bei denen unbedingt zu einer artgerechten Haltung auch der Kontakt zu Artgenossen dazu gehört.

mehr lesen 0 Kommentare

Kätzisches Weihnachtsmenu

Weihnachten ist nicht nur das Fest der Liebe, sondern häufig auch das Fest des guten Essens ;)

Heute möchte ich euch ein köstliches Weihnachtsmenu vorstellen, mit welchem ihr eure Samtpfoten zum Fest kulinarisch verwöhnen könnt:

 

 

mehr lesen 0 Kommentare

Grundmischungen jetzt mit Kupferergänzung

Selbst bei sorgfältigster Fleisch- und Supplementenauswahl mangelt es auch bei größter Abwechslung in den Barfrezepten unserer Katzen häufig an Kupfer.

mehr lesen 2 Kommentare

barf kompakt - in Kürze erhältlich

Ich kann das Schreiben einfach nicht lassen und so ist diese kleine, praktische Broschüre entstanden:

barf kompakt - die Infobroschüre zu natürlicher Katzenernährung.

Auf 20 Seiten wird kurz, knapp und prägnant ohne ausschweifende Erklärungen erläutert, wie Barf funktioniert und was man zum Barfen alles benötigt.

Um den sofortigen Einstieg zu finden, enthält die Broschüre wie auch schon das Einsteigerbuch "einfach barf" viele komplett berechnete und ausgewogene Rezepte, mit denen jeder sofort loslegen kann.

In der hinteren Umschlagklappe findet sich eine Tabelle, in welcher die Nahrungsergänzung mit Supplementen übersichtlich zusammengefasst und auf den Punkt gebracht ist.

Gestaltet wurde diese Broschüre wie auch schon die beiden Bücher von Canan Czemmel (www.canan.eu), so dass wir uns wieder auf einen wahren Augenschmaus freuen können.


barf kompakt - für einen unkomplizierten und erfolgreichen Barf-Einstieg.

2 Kommentare

Verschenken Sie gesunde und natürliche Katzenernährung

Sie haben einen lieben Katzenfreund oder einen netten Bekannten mit Katzen und möchten ihm gern zu einer gesünderen Katzenernährung verhelfen? Wie wäre es mit einem Geschenkgutschein für eine meiner Beratungsleistungen?

mehr lesen 0 Kommentare

Frohe Ostern!

barfberatung-fiedler wünscht allen fröhliche Ostern

und ein paar erholsame und sonnige Tage.

mehr lesen 0 Kommentare

Gedanken zum Zusammenleben mit Katzen - wer passt zu wem?

Hat man sich zur Haltung von Katzen entschieden, geht oftmals die Suche nach einem geeigneten Tier los. Anlaufstellen sind bspw. Züchter, wenn es ein Rassetier sein soll oder die örtlichen Tierheime oder Pflegestellen, wenn es nicht unbedingt eine Katze mit Stammbaum sein soll, sondern man gern einer zumeist ausgewachsenen Katze ein neues Zuhause und eine neue Familie bieten möchte.

mehr lesen 0 Kommentare

2. Auflage der Barfbücher

Seit dem 21.01.2015 ist die zweite Auflage der Bücher "einfach Barf - Leitfaden für natürliche Katzenernährung" und "Katzenernährung nach dem Vorbild der Natur - Barfen in allen Lebensphasen" erschienen.

mehr lesen 0 Kommentare

Gesund naschen für Katzen

Abends, wenn ich ins Bett gehe, bekommen meine Katzen von mir immer ein Gute-Nacht-Leckerli. Für meine Beiden ist das immer ein großes Highlight und manchmal habe ich den Eindruck, sie warten schon richtig darauf, dass ich endlich schlafen gehe, damit ich Betthupferl verteile.

mehr lesen 0 Kommentare

Naturholz-Kratzbaum selber bauen

Jeder Katzenhalter weiß, dass zur Grundausstattung einer Katze mindestens ein Kratzbaum gehört. Wenn es nach meinen Katzen geht, können es gar nicht genug Kratzbäume sein.

Besonders reizvoll finde ich Naturholzkratzbäume. Diese Kratzbäume sind nicht nur sehr hübsch anzusehen, sehr stabil und haltbar und von den Katzen im Allgemeinen sehr beliebt, sondern  in der Regel leider auch sehr kostenintensiv, wenn  man sie kauft und nicht selbst baut.

In diesem Blog möchte ich euch zeigen, wie man mit ein wenig handwerklichem Geschick und wenig Aufwand einen solchen Naturholzkratzbaum selber bauen kann.

mehr lesen 6 Kommentare

Zubereitung von Kochbarf

Im vorangegangenen Blog bin ich auf die unterschiedlichen Gründe in Bezug auf Kochbarf und das Für und Wider eingegangen. Heute möchte ich euch nun erklären, wie Kochbarf zubereitet werden kann und worauf bei der Herstellung geachtet werden sollte.


Im Großen und Ganzen läuft die Zubereitung von Kochbarf genauso ab wie die Zubereitung von "normalem" Barf - man nimmt Fleisch, schneidet es in katzengerechte Stücke, gibt die nötigen Supplemente hinzu, portioniert alles und fertig - der einzige große Unterschied ist eben, dass das Fleisch gegart und nicht roh ist.

mehr lesen 0 Kommentare

Warum Kochbarf für Katzen?

Optimalerweise ist eine natürliche Katzennahrung selbstverständlich roh - nicht umsonst heißt BARF biologisch artgerechtes rohes Futter.

Doch so unterschiedlich wie all unsere Katzen, sind auch deren Nahrungsansprüche und so kann es immer wieder Gründe geben, weshalb für einzelne Katzen die Ernährung mit gekochtem Fleisch sinnvoller ist als eine Rohernährung.

mehr lesen 1 Kommentare

Katzenspielzeug selber machen - Stinkies

Heute möchte ich euch gern zeigen, wie man mit einfachsten Mitteln Katzenspielzeug selber machen kann.

Bei vielen Katzen ist sogenanntes Catnip-Spielzeug - also mit Baldrian oder Katzenminze gefülltes Spielzeug - sehr beliebt.

Diese "Stinkies" kann man auch ganz einfach selbst machen.


mehr lesen 1 Kommentare

Ist Barfen nicht sehr teuer?

Als ich begonnen habe zu barfen und das Futter für meine Katzen selbst zubereitet habe, kamen aus meinem Umfeld von Freunden, Bekannten und Verwandten oft Äußerungen wie "Ihr müsst es ja haben - das teure Fleisch für die Katzen!" oder "Jetzt seid ihr wohl unter die Millionäre gegangen - Barf ist doch sicher sehr teuer!"

mehr lesen 2 Kommentare

Warum eigentlich Barfen?

Schaut man sich in Tierfachgeschäften, im Supermarkt oder auch beim Tierarzt um, so mag sich mach Einer beim Anblick der mit den unterschiedlichsten Fertigfuttersorten gefüllten Regale die Frage stellen, warum man das Futter für seine Katze selbst herstellen und sie barfen sollte. Es gibt eine beinahe unendliche Auswahl an Nass-, Feucht- und Trockenfutter - weshalb sollte man sich also in die Küche stellen und das Katzenfutter selbst zubereiten?

mehr lesen 0 Kommentare

Tierfutteretiketten richtig lesen

Sieht man sich die Etiketten von Katzenfutter an, findet man folgende Angaben:

  • Die Angabe, dass es sich bei dem Produkt um Futter für Katzen handelt, zumeist mit der Angabe, ob es ein Futter für ausgewachsene Katzen, Kitten oder Senioren sein soll, die Geschmacksrichtung und ggf. ob das Futter eine besondere Funktion erfüllen soll, bspw. "Hair & Skin" für gepflegtes Fell.
  • Die Angabe, ob es sich bei dem Futter um ein Alleinfutter oder um ein Ergänzungsfutter handelt. Wenn auf dem Etikett nicht angegeben ist, dass es sich um ein Alleinfutter handelt, kann davon ausgegangen werden, dass es ein Ergänzungsfutter und dementsprechend nicht ausgewogen und für die alleinige Ernährung der Katze nicht geeignet ist.
  • die Herstellerangaben
  • die Zusammensetzung
  • die Fütterungsempfehlung
  • die analytischen Bestandteile, die Auskunft über die prozentualen Anteile der Inhaltsstoffe und der Nährstoffe geben
  • das Verbrauchsdatum
mehr lesen 0 Kommentare